Elisa Behr-Was soll’s!

IMG_1322

Titel:Was soll’s!

Autor: Elisa Behr

Verlag: epubli

Preis: 8,99 Euro

ISBN:978-3-7450-0784-8

Seitenzahl: 220

Inhalt:

Der 14-jährige Karl hat es nicht einfach im Leben: während sein älterer Bruder alle Erwartungen seiner Eltern übertrifft und sogar eine Klasse überspringt, schreibt Karl eine schlechte Note nach der anderen. Seine Eltern versuchen es mit Nachhilfe und schleppen ihn sogar zum Psychologen, aber nichts ändert wirklich etwas an seiner Situation. Weil das noch nicht genug ist, wird er von seinen Mitschülern auch noch gemobbt und sein bester Freund muss wegziehen. Doch dann kommt Lina in seine Klasse. Lina, die in einem bekannten Film mitgespielt hat. Lina, die total hübsch ist und mit der jeder befreundet sein will. Aber was soll die denn schon von ihm wollen?

Meine Meinung:

Ich muss gestehen, dass ich am Anfang aufgrund der niedrigen Seitenzahl ein bisschen daran gezweifelt habe, ob es sich hier wirklich um ein Jugendbuch oder nicht eher um ein Kinderbuch handelt. Aber mir  wurde beim Lesen keineswegs langweilig und ich kann es sowohl Kindern, als auch Jugendlichen und sogar Erwachsenen empfehlen (auch wenn es für Jugendliche und Erwachsene eher ein Buch für zwischendurch ist, dass man  in 1-2 Tagen durch hat).

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht, ich war nach wenigen Seiten mitten im Geschehen drinnen und ab dann bin ich nur noch so über die Seiten geflogen, auch wenn mir in der ersten Hälfte ein bisschen die Spannung gefehlt hat.

Dadurch, dass die Geschichte in der Ich-perspektive und in der Gegenwart  geschrieben ist, hatte ich das Gefühl, ich würde alles selber erleben.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und wirken authentisch. Außerdem sind alle Gedankengänge und Handlungen logisch und nachvollziehbar!Obwohl ich eigentlich das komplette Gegenteil von Karl bin, konnte ich mich ziemlich gut mit ihm identifizieren und habe das ein oder andere seiner Probleme in meinem eigenem Leben wiedergefunden.

Zusammengefasst kann ich sagen, dass Elisa Behr genau die Gedanken eines Teenagers erfasst hat und wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, dass die Geschichte nicht von einem Erwachsenen sondern von einem 14-jährigen Jungen geschrieben wurde.

Das Ende ist echt schön, lässt aber auch noch einiges offen, sodass ich mich sehr über eine Fortsetzung freuen würde!

Fazit:

Obwohl mir im ersten Teil ein bisschen die Spannung gefehlt hat, konnte ich kaum aufhören zu Lesen.  Es ist ein wirklich lesenswertes Buch für Bücherwürmchen jeder Altersgruppe!

Von mir bekommt „Was soll’s!“ 4 von 5 Sternen!

reziii sternreziii sternreziii sternreziii stern

Bei amazon direkt muss man momentan noch ein bisschen auf das Buch warten, weil es noch nicht auf Lager ist. Es gibt aber diverse Unterhändler, die das Buch über amazon anbieten.

Bücher.de

https://www.buecher.de/shop/liebe/was-solls/behr-elisa/products_products/detail/prod_id/48875177/

Epubli:

https://www.epubli.de/shop/buch/Was-soll%E2%80%98s-Elisa-Behr-9783745007848/66137

Weltbild:

Ebook:

https://www.readfy.com/de/ebooks/222499-was-solls/

Hugendubel:

https://www.hugendubel.de/de/quickSearch?searchString=elisa+behr+was+soll%60s&facetNodeId=-1&mainsearchSubmit=Suche

 

 

 

Advertisements

Montagsfrage vom 17.6.17

montagsfrage_banner

Wenn du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest du zuerst anschauen/lesen?

 

Also ich würde eindeutig zuerst das Buch lesen! Ich finde man verdirbt sich irgendwie alles, wenn man zuerst den Film schaut, weil man dann von den Personen und Orten ein fertiges Bild im Kopf hat. Und das ist ja eigentlich das Schöne am Lesen, dass man sich alles selbst vorstellen kann und somit in seinem Kopf eine eigene Welt kreieren kann. Außerdem ist es finde ich total langweilig das Buch zu Lesen, wenn man den Film schon kennt, weil man ja schon weiß wie die Geschichte ausgeht! Also mir fehlt dann einfach die Spannung! Ich glaub ich habe auch noch nie ein Buch komplett gelesen ohne es abzubrechen wenn ich davor den Film geschaut habe. Deshalb gilt bei mir immer die Regel: Erst Lesen, dann Schauen!

Montagsfrage vom 3.6.17

montagsfrage_banner

Gibt es ein Buch, bei dem du nach dem Lesen sofort wusstest, dass du es nochmal einmal lesen würdest?

Also eigentlich rereade ich Bücher ja nicht so gerne. Ich finde einfach, dass es langweilig ist, wenn man schon weiß wie die Geschichte ausgeht. Aber eine Ausnahme gibt es: Die Lux Reihe!

Ich liebe sie über alles und habe Obsidian jetzt bestimmt schon 5 Mal gelesen und mir war  auch direkt nach dem Beenden klar, dass ich dieses Buch nicht das letzte Mal lese. Allerdings hätte ich nicht gedacht, dass ich es noch so oft lesen werde! Mit der Zeit wurde ich zu einem richtigen Obsidian Fangirl und ich werde die Reihe bestimmt noch ein paar Mal lesen 🙂

IMG_0644[1]

Jennifer L.Armentrout-Obsidian

IMG_0397[1]

Titel: Obsidian-Schattendunkel

Autor: Jennifer L.Armentrout

Verlag: Carlsen

Preis: 18,90 Euro (Hardcover) 12,99 Euro (Taschenbuch)

ISBN: 978-3-551-58331-4

Seitenzahl: 396

Inhalt:

3 Jahre nachdem Katys Vater gestorben ist, zieht die 17-jährige zusammen mit ihrer Mutter von Florida in einen kleinen Ort in West Virginia. Sie war sowieso nicht begeistert von dem Umzug und dort angekommen stellt sie auch noch fest, dass sie nicht einmal ins Internet kommt-für die leidenschaftliche Buchbloggerin der totale Alptraum! Doch ihre Mutter überredet sie dazu bei ihren Nachbarn zu Klingeln, um in der neuen Umgebung gleich mal Freunde zu finden. Dabei lernt sie den gutaussehenden aber leider total unfreundlichen Daemon Black kennen. Sie versucht in so gut wie möglich zu meiden, aber ist er den wirklich so ein Mistkerl wie er vorgibt? Oder ist das alles nur eine Art Schutzschild um ein dunkles Geheimnis vor ihr zu verbergen?

Meine Meinung:

Das Buch hat mich von der ersten Seite an total gefesselt! Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu Lesen und saß sogar während dem Abendessen mit dem Buch da.

Die Protagonisten Katy hab ich schon nach den ersten Seiten ins Herz geschlossen! Sie war mir nicht nur sympathisch, sondern ich konnte mich auch an der ein oder anderen Stelle mit ihr identifizieren.

Kommen wir zu Daemon *seufz* …Er ist ein typischer Bad Boy-unfreundlich und abweisend, aber ist unglaublich gutaussehend!

Kein Wunder dass sich Katy und Daemon bei fast jeder Begegnung in die Haare kriegen. Ihre andauernden Wortgefechte und gegenseitige Stichelleihen sind unglaublich unterhaltsam! Zum Beispiel nennt Daemon Katy Kätzchen und sie hasst diesen Namen über alles.

„Du bist so ein blöder Arsch. Hat…dir das schon mal jemand gesagt?“ Er grinste amüsiert. „Ach Kätzchen, jeden Tag meines gesegneten Lebens.“ (Seite 117 Mitte)

Das komplette Gegenteil von Daemon ist seine Zwillingsschwester Dee: sie ist total herzlich, fröhlich, offen und will unbedingt mit Katy befreundet sein. Außerdem ist sie manchmal ein bisschen überdreht und voll mit guter Laune, die aber echt ansteckend ist!

Die Handlung ist einfach genial! Der Einstieg ins Buch gelingt leicht, man lernt erst einmal die Personen kennen und dann nimmt das Buch rasant an Fahrt auf und die Spannung steigt! Der einzige negative Aspekt wäre vielleicht, dass mich der Anfang stark an Twilight erinert hat, aber ab der Hälfte war mir klar, dass die beiden Reihen wenig miteinander zu tun haben.  Obsidian ist meines Erachtens viel durchdachter und die Handlung ist nicht so vorehrsehbar wie in Twilight. Außerdem ist Katy eine viel stärkere Protagonistin.

So jetzt muss ich auch noch etwas zum Cover sagen: Das Cover ist nämlich unglaublich schön und passt gut zum Buch! Optisch ist Obsidian echt ein totaler Hingucker!

Fazit:

Ein super Auftakt der fünf-teiligen Reihe, voll mit Spannung, unglaublich tollen Protagonisten und einer Spur Romantik!

Worauf wartet ihr noch? Lasst alles liegen und stehen, geht in die Buchhandlung und lest dieses Buch!!! 🙂

reziii sternreziii sternreziii sternreziii sternreziii stern

Montagsfrage vom 16.5.17

So ihr Lieben, ich melde mich auch mal wieder:)

Ich habe beschlossen jetzt regelmäßig bei der Montagsfrage von buchfresserchen teilzunehmen und hier ist mein erster Beitrag dazu:

montagsfrage_banner

Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gerne mochtest, aber inzwischen nicht mehr?

Ja, da gibt es sogar eine ganze Reihe: Warrior Cats!

Früher hab ich die Bücher geliebt, ich habe 2 Jahre lang kaum etwas anderes gelesen und hab zusammen mit ein paar Freundinnen sogar ein eigenes Lager im Wald aufgebaut, wo wir dann immer Warrior Cats gespielt haben.

Ich habe alle Bände bis Staffel 5 Band 2 gelesen (alle Sonderbände natürlich auch) und dann wurde es irgendwie langsam langweilig. Ich hab die Bücher auch in echt guter Erinnerung, aber nochmal lesen will ich sie eigentlich nicht. Ich habe das Gefühl ich bin aus Ihnen irgendwie rausgewachsen und für mich gehören diese Bücher jetzt ein Stück weit zu meiner Kindheit.

Was haltet ihr von den Warrior Cats?                                                                                                Gibt es bei euch ein Buch, dass ihr früher mochtet, jetzt aber nicht mehr?